Unterrichtsausfall Dezember 2011

Liebe Eltern, liebe erwachsenen Schüler, liebe Chormitglieder!

Noch nie in meinem ganzen Berufsleben war ich so lange krank wie jetzt und möchte deshalb Ihnen und euch ein Angebot machen......:

1. Aus gutem Grund ist der Unterrichtsvertrag eindeutig: wenn ich krank bin, fällt der Unterricht aus und das Unterrichtsentgelt wird trotzdem fällig. Für die letzten 20 Jahre war das eine Regelung, die für alle tragbar war

2. So langer Ausfall ist jedoch für viele von Ihnen /euch eine unschöne Belastung (für mich natürlich auch, denn gesund sein und seiner Lieblingsbeschäftigung (unterrichten) nachzugehen, ist besser, als jede Krankheit)

3. Da der Ausfall je nach Unterrichtstag sehr unterschiedlich war und jeder Schüler schon verschieden lange davon profitiert, dass ich in den letzten Jahren praktisch nicht ausgefallen bin, habe ich lange gegrübelt, eine Regelung zu finden, die einigermaßen gerecht ist und für niemanden den Ruin bedeutet:

a) Diejenigen mit alten Verträgen von vor 2009 zahlen seit inzwischen 3 Jahren jeden Monat 10% weniger als normal, ich glaube, dass in der Lage ein Ausfall wie gerade eben verkraftbar ist. Wer das anders sieht, kann gern seinen Vertrag gegen einen neuen tauschen.  ;-)

b) Die Chöre (Just For Fun und Lamspringer Happy Singers) haben ausreichend Sondertermine im Jahr, die als Ersatz fungieren können

c) 2x Ausfall wegen Krankheit halte ich für vertretbar, d.h. alle, die montags Unterricht haben, sind nicht allzu schwer getroffen

4. Und jetzt kommen alle, die einen Nachlass bekommen sollen:

d) Der Unterricht am Dienstag und Donnerstag ist 3x ausgefallen, für alle Schüler, die nicht unter a) oder b)  fallen, werde ich im Dezember ein Viertel des Entgelts erlassen

e) Der Unterricht am Mittwoch ist 4x ausgefallen für alle Schüler, die nicht unter a) oder b) fallen, werde ich im Dezember Hälfte des Entgelts erlassen

5. Wer selbst überweist, kann entsprechend den Dauerauftrag für Dezember oder Januar ändern oder mir seine Kontoverbindung mitteilen, dann überweise ich den Betrag. Barauszahlung geht leider nicht, dann kriege ich Probleme mit der Buchführung und dem Finanzamt!